Nachtrag: Holundersirup

Gestern habe ich wirklich die allerletzten Holunderblüten gepflückt, um daraus Sirup zu kochen. Dieser steht nun im kühlen Keller und wartet darauf, dass er täglich einmal umgerührt wird. Mittwoch wird er dann in Flaschen gefüllt.

Es duftet schon total lecker und schmecken tut es auch schon…..

 

Wikitruhe

Viereinhalb Stunden unter fachmännischer Aufsicht von Basti, der auch die Scharniere „schubkarrengeschmiedet“ hat, haben gereicht um dieses Werk zu vollbringen.